Startseite     Beratung     Forum / Chat    Suche  
verkleinern  zurücksetzen  vergrößern  Seite drucken
Informationen für Angehörige und Freunde

Sie befinden sich hier: Startseite | Angehörige und Freunde | Den Alltag meistern | Vorsorge und Patientenverfügung


Vorsorge und Patientenverfügung


Bei ALS ist es ratsam, sich frühzeitig mit dem Gedanken zu befassen, dass Sie vielleicht in die Situation kommen werden, persönliche Interessen und Wünsche für Ihren betroffenen Angehörigen vertreten zu müssen.
Obwohl die Auseinandersetzung mit den Fragen zur Vorsorge und Patientenverfügung schwer fallen mag, ist sie doch unverzichtbar, damit der eigene Wille des Betroffenen in kritischen Situationen respektiert wird.

Absprachen und schriftliche Festlegungen zur Vorsorge und Patientenverfügung sind aber auch für Sie als Angehörigen von Bedeutung:
Denn Sie können nur dann die Interessen des Erkrankten durchsetzen, wenn Sie diese auch kennen.
Sie als pflegender Angehöriger sollten ebenfalls abgesichert sein und möglichst frühzeitig in die persönlichen und finanziellen Verhältnisse eingeweiht werden.

Für den Betroffenen ist es häufig schwierig sich diesem Thema anzunähern.
Sie als Angehöriger können das Gespräch darüber suchen und auf Informationen verweisen.

Es ist ratsam behutsam vorzugehen! Direkt nach der Diagnosestellung oder in Phasen einer schnellen Verschlechterung ist die Thematisierung sicher nicht zu empfehlen. Es ist nicht ganz einfach den „richtigen" Zeitpunkt zu finden, denn ein solches Gespräch benötigt Raum. Wenn Sie sich unsicher fühlen, können Sie auch auf das Beratungsangebot der DGM zurückgreifen.

 


Spenden     Mitglied werden     Sich engagieren     Impressum     Datenschutz     DGM  
© 2011 DGM