Startseite     Beratung     Forum / Chat    Suche  
verkleinern  zurücksetzen  vergrößern  Seite drucken
Informationen für Angehörige und Freunde

Sie befinden sich hier: Startseite | Angehörige und Freunde | Pflege und Versorgung


Pflege und Versorgung


Viele Ehe- und Lebenspartner oder erwachsene Kinder übernehmen die große Aufgabe, den erkrankten Angehörigen so weit wie möglich im Alltag zu unterstützen.
Meistens sind sie auch zu einer umfangreichen Übernahme von Pflegetätigkeiten bereit.

Nicht immer ist die Versorgung und Pflege in der Familie auf Grund von Lebensumständen oder Problemen in der Beziehung möglich. Manchmal möchte auch der Betroffene selbst nicht von Angehörigen gepflegt werden.

Im Verlauf der Erkrankung kann es auch sein, dass der Hilfebedarf nicht mehr von der Familie allein bewältigt werden kann und die Unterstützung oder die Übernahme durch professionelle Pflegekräfte notwendig wird.

Sind die Beeinträchtigungen weit fortgeschritten, wird ihr Angehöriger rund um die Uhr auf Unterstützung angewiesen sein.
Eine solche Belastung, kann niemand dauerhaft bewältigen, ohne seine eigenen Kräfte zu übersteigen. Es ist deshalb - in Ihrem eigenen Interesse, aber auch im Interesse des Angehörigen sehr wichtig, für Entlastung zu sorgen und sich Freiräume zu erhalten.

Die Erfahrung zeigt, dass es anfangs oft schwer fällt, andere Menschen in die Versorgung und Pflege einzubeziehen. Die Präsenz „fremder" Menschen im persönlichen, privaten Umfeld ist zunächst ein ungewohnter Gedanke. Es können auch Befürchtungen bestehen, dass der ALS- Betroffene von niemand anderem so gut versorgt werden kann, wie von einem selbst.
Das sind ganz normale Gedanken, dennoch sollte man nicht zu lange warten um alles in Ruhe planen zu können.

Wann aber ist der richtige Zeitpunkt?

Warten Sie nicht, bis die eigenen Kräfte erschöpft sind
Warten Sie nicht, bis die Kommunikationsfähigkeit des ALS-Betroffenen deutlich eingeschränkt ist.
Informationen für die Organisation der Pflege finden Sie hier.
Für Fragen zum Ablauf des Begutachtungsverfahrens und eine Übersicht über die Leistungen der Pflegeversicherung, steht unser Pflegeleitfaden zum Download bereit. Sie könne diesen auch telefonisch oder per Fax in der Bundesgeschäftsstelle der DGM anfordern.

Anregungen für pflegeerleichternden Maßnahmen und Erfahrungsberichte, finden Sie auf der Seite Kinaethetics für pflegende Angehörige.

 


Spenden     Mitglied werden     Sich engagieren     Impressum     Datenschutz     DGM  
© 2011 DGM